Der Bedarf an medizinischem Fachpersonal ist hierzulande groß. Dies führt dazu, dass mehr Ärztinnen und Ärzte aus dem Ausland nach Deutschland kommen, um hier ihre Karriere fortzusetzen. Eine Berufstätigkeit als Arzt oder Ärztin ist in Deutschland aber generell nur nach Erteilung einer Approbation zulässig.Zuständig für die Erteilung der Approbation in Rheinland-Pfalz ist das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung (LSJV). Eine kostenlose Beratung rund um den Anerkennungsprozess sowie entsprechende Qualifizierungen - Vorbereitungskurse, die das nötige medizinische Fachwissen für die Kenntnisprüfung vermitteln - bietet im IQ Netzwerk Rheinland-Pfalz die MIP - Medici In Posterum GmbH an. Gemeinsam laden LSJV und MIP zur Infoveranstaltung am 23. Januar 2020 von 17 bis ca. 19 Uhr ein. Auf dem Programm stehen u.a. Kurzreferate zum Anerkennungsprozess, zur Kenntnisprüfung sowie zum Arbeitsalltag einer Ärztin oder eines Arztes mit Berufserlaubnis. Weitere Informationen zum Ablauf und zur Anmeldung (Anmeldefrist ist der 7.1.20) im Flyer

Es gibt noch freie Plätze für den Kurs in Mainz für Zahnärztinnen und Zahnärzte zur Vorbereitung auf die Fachsprachprüfung!

Der Kurs richtet sich an Zahnärztinnen und Zahnärzte im Anerkennungsverfahren, die sich auf die Fachsprachprüfung vor der Zahnärztekammer vorbereiten möchten.
Die Unterrichtszeiten sind montags, dienstags und donnerstags von 14-18 Uhr,
Laufzeit: 20.01.2019 - 28.08.2020

Voraussetzungen für eine Teilnahme an diesem Kurs sind:
- Diplom in Zahnmedizin
- Aktuelles Deutsch B2-Zertifikat
- Berechtigung zur Teilnahme am DeuFöV Spezialmodul Akademische Heilberufe
- Eingangsbestätigung vom LSJV

Die Kurskosten werden vom BAMF übernommen.
Durchgeführt wird der Kurs durch die
ARBEIT & LEBEN gGmbH
Hintere Bleiche 34
55116 Mainz

Für die Anmeldung und Beratung wenden Sie sich bitte an:
Kira Stolte
Tel.: +49 06131/6108342
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
weitere Informationen im Kursflyer

Am 20. November findet auf dem Campus Zweibrücken der IAQ Firmentag vom Partner im IQ Netzwerk Rheinland-Pfalz, der Hochschule Kaiserslautern, statt. Unternehmen, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Informatik- und anderen Qualifikationen aus Technik und Naturwissenschaften suchen, treffen hier auf die Teilnehmenden der Ingenieurwissenschaftlichen abschlussorientierten Qualifizierung (IAQ) - Fachkräfte aus dem Iran, Syrien, Pakistan, Bulgarien und anderen Ländern. Sie alle sprechen Deutsch und arbeiten hochmotiviert an ihrer beruflichen Integration in Deutschland. Auf den beruflichen Einstieg bereiten sie sich während einer einjährigen Qualifizierung (IAQ), bestehend aus einer sechsmonatigen Hochschulphase und sechs Monaten Praxisphase in der Wirtschaft, vor. Der Firmentag bietet Unternehmen eine gute Gelegenheit, mit potenziellen Kandidaten für freie Stellen, zB im Bereich Elektrotechnik, IT und Ingenieurwesen ins Gespräch zu kommen. 

Los geht es am 20.11. um 10 Uhr mit einem Workshop, in dem sich Unternehmen darüber informieren können, welche Chancen das neue Fachkräfteeinwanderungsgesetz bei der Rekrutierung bietet und welche Unterstützungsangebote die Agentur für Arbeit bei der Integration ausländischer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bereitstellt.

Beim Meet & Greet mit internationalem Buffet verwöhnen die IAQ-Teilnehmenden ihre Gäste mit selbstgemachten Spezialitäten aus ihren Herkunftsländern und freuen sich darauf mit potentiellen Arbeitgebern ins Gespräch zu kommen. 

Interessierte können sich bis 15. November kostenfrei anmelden. Anmeldung Weitere Informationen 

Kirsten Rohleder vom Beratungsprojekt Faire Integration Mainz ist am 7.11. von 18 bis ca. 20 Uhr zu Gast bei der ProfeS GmbH in Germersheim. Im Rahmen einer Veranstaltung zum Thema „Arbeiten in Deutschland - wichtige arbeits- und sozialrechtliche Rahmenbedingungen“ informiert sie zu Fragen wie: Welche Beschäftigungsarten gibt es / Was ist bei Zeitarbeit zu beachten / Was tun bei Krankheit oder Kündigung / Was tun, wenn der Arbeitgeber den zustehenden Lohn nicht zahlt und Urlaub nicht gewährleistet? Die kostenfreie Veranstaltung richtet sich an Ehrenamtliche in der Integrationshilfe, Bildungs- und Arbeitsmarkakteure sowie an Zugewanderte und Geflüchtete. Weitere Informationen anbei
Faire Integration Logo C

Wer sein deutsch noch weiter verbessern will und ein fortgeschrittenes B2-Niveau für die Arbeit im Berufsfeld Pädagogik erreichen will, kann sich anmelden zur Qualifizierung "Deutsch im Berufsalltag - für pädagogische Fachkräfte" vom 4.11. bis 17.12.19. Die Qualifizierung umfasst 100 Unterrichtsstunden und beinhaltet folgende Themen und Aufgaben: Wo und wie arbeiten pädagogische Fachkräfte, Kommunikation mit Kindern, Jugendlichen und Eltern, Arbeit im Team, Gruppenaktivitäten anleiten, Fachartikel lesen und diskutieren, argumentierende Texte schreiben. Die Qualifzierung wird vom IQ Netzwerk Partner CJD in Ludwigshafen durchgeführt und ist kostenfrei. Weitere Informationen finden Sie hier. Kontakt für Rückfragen und die Anmeldung via E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Die virtuelle sprachliche Qualifizierung unseres Partners IBB Institut für Berufliche Bildung AG richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher, Sozialpädagoginnen und Sozialpädagoge, die ihren Hochschulabschluss im Ausland erworben haben, in Rheinland-Pfalz leben und über das Sprachniveau B2 in deutsch verfügen. In 360 Unterrichtsstunden und zwei Wochenendseminaren können die Teilnehmenden der kostenfreien Qualifizierung u.a. ihre Kompetenzen im Sprechen, Schreiben, Lese- und Hörverstehen verbessern, ihre Aussprache trainieren sowie typische Kommunikationssituationen des pädagogischen Arbeitsalltags üben. Der Kurs schließt mit einer kostenlosen TestDaF Prüfung in einem nahegelegenen Testzentrum am 22.07.2020 ab.

Anmeldung: 
Interessierte kontaktieren eine der Anerkennungsberatungsstellen in Rheinland-Pfalz.
Dort ist man behilflich beim Ausfüllen der Anmeldeunterlagen. 

Rückfragen: 
IBB Institut für Berufliche Bildung AG Bebelstraße 40 21614 Buxtehude
Ansprechpartner: Tammo Schäfer
Telefon: +49 (0)4161 5165-19 Telefax: +49 (0)4161 5165-99 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
weitere Informationen im Kursflyer 

Das im Juli 2019 verkündete Gesetz über Duldung bei Ausbildung und Beschäftigung wird am 1. Januar 2020 in Kraft treten. Das Gesetz gewährleistet Ausländerinnen und Ausländern, deren Abschiebung vorübergehend ausgesetzt ist (sog. Duldung), unter bestimmten Voraussetzungen und für einen bestimmten Zeitraum einen verlässlichen Aufenthaltsstatus durch eine langfristige Duldung, wenn sie eine Berufsausbildung absolvieren oder einer Beschäftigung nachgehen. Im Anschluss an eine Ausbildungs- oder Beschäftigungsduldung besteht unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit zur Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis

Zu diesem Thema findet

am 25. September 2019 um 19 Uhr in Landau

eine kostenfreie Informationsveranstaltung statt.

Zielgruppe: Ehrenamtliche in der Integrationshilfe, Bildungs- und Arbeitsmarktakteure sowie Geflüchtete

Weitere Informationen zur Veranstaltung im Flyer

Nachdem im ersten Workshop in das Themenfeld "Chunklernen" eingeführt wurde, findet nun der Workshop "Chunklernen II - Oh, noch mehr zu tun! - Übungen und Chunks zum Training sprachlicher Flüssigkeit in beruflichen Kommunikationssituationen" statt. Der Workshop richtet sich auch diesmal  wieder an Deutschlehrkräfte aus dem Bereich DaZ/DaF und andere Professionelle im Bereich Sprache und Integration. Als Grundlage des Workshops dient die Handreichung "Wie bringe ich's rüber? - Schritt für Schritt zur beruflichen Kommunikation" der IQ Fachstelle Berufsbezogenes Deutsch.

Wann: 24.10.19

Wo: ism Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz e.V., Augustinerstr. 64-66, 55116 Mainz

Die Teilnahme ist kostenlos, um schriftliche Anmeldung wird gebeten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen im Veranstaltungsflyer.

Am 12. September 2019 beenden mehr als 20 Teilnehmende die Qualifizierung "Systematik des deutschen Bau- und Planungswesens". Bereits zum fünften Mal wurde diese vierwöchige Ingenieurqualifizierung in Mainz durchgeführt mit Ingenieurinnen und Ingenieuren, Architektinnen und Architekten sowie Planerinnen und Planer, die im Ausland ihren Abschluss erworben haben. Nun wollen sie auf dem deutschen Arbeitsmarkt Fuß fassen und am besten schon während der Abschlussveranstaltung und Zertifikatsübergabe auf Unternehmen treffen, die gut qualifizierte Mitarbeitende suchen. Daher sind Unternehmen aus den Bereichen Bau und Planung ganz herzlich eingeladen zur Abschlussveranstaltung am 12.9 in die Konferenzräume der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz zu kommen. Um Voranmeldung wird gebeten. Weitere Infos Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wer hierzulande in seinem Beruf arbeiten will, benötigt oft eine formale Anerkennung seines im Ausland erworbenen Abschlusses bzw. erhöht damit seine Chancen, eine ausbildungsadäquate Beschäftigung zu finden. Auf einer gemeinsamen Veranstaltung informieren der Bildungsträger ProfeS GmbH in Kooperation mit dem AK Asyl Flüchtlingsrat RLP e.V., wie man sich Abschlüsse anerkennen lassen kann. Zielgruppe der kostenfreien Veranstaltung sind Ehrenamtliche in der Integrationshilfe, Bildungs- und Arbeitsmarktakteure sowie anerkennungssuchende Personen. 

Informationsveranstaltung zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse in Rheinland Pfalz
Montag, 02.09.2019 18:00 - 20:00 Uhr Stadtgeschäftsstelle des Malteser Hilfsdienst e.V. Robert-Koch-Str. 21 55129 Mainz
(Anmeldung: mindestens 2 Tage vor Veranstaltungsdatum unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! )
Weitere Informationen anbei.