Das IQ Netzwerk Rheinland-Pfalz bietet in Kooperation mit der IQ Fachstelle Berufsbezogenes Deutsch diese modulare Fortbildung
(Modul 1 am 8./9.11, Modul 2 am 22. und 23.11. und Modul 3. am 29./30.11.18 - in Mainz) für Kursleiterinnen und Kursleiter an, die Berufssprachkurse im Rahmen der bundesweiten berufsbezogenen Deutschsprachförderung nach § 45a AufenthG unterrichten.
Das Angebot ist kostenfrei.
Um eine verbindliche Anmeldung wird bis zum 25.10. per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Für Rückfragen zur Fortbildung steht Sebastian Lange vom IQ Netzwerk im Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz e.V. zur Verfügung. Kontakt: Tel.: (06131) 906 18 - 10 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Weitere Informationen im Flyer

Unternehmen, die auf der Suche nach qualifizierten und hochmotivierten Fachkräften sind, sollten sich anmelden zum IAQ‐Firmentag der Hochschule Kaiserslautern, Projektpartner im IQ Netzwerk Rheinland-Pfalz. Er findet statt am Mittwoch, 17. Oktober 2018, ab 10 Uhr auf dem Campus Zweibrücken der Hochschule Kaiserslautern. Dann stellen sich die Teilnehmenden der „Ingenieurwissenschaftlichen abschlussorientierten Qualifizierung“ (IAQ) vor. Es sind zugewanderte IT‐Experten, Ingenieurinnen und Ingenieure aus Syrien, Afghanistan, Indien und anderen Ländern, die sich in der einjährigen Qualifizierung auf den Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt vorbereiten. Weitere Informationen zum Programm anbei. Die Anmeldung erfolgt online

Einladung zum Workshop "Oh, viel zu tun!" - Chunks im berufsbezogenen und -vorbereitenden DaZ Unterricht

am 10. Oktober 2018
von 14.00 bis 18.00 Uhr
im Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz, ism e.V. 
Augustinerstraße 64-66
55116 Mainz

Der kostenfreie Workshop richtet sich an alle Lehrkräfte, die berufsbezogene DaZ-Kurse durchführen, und Interessierte am Thema "Spracherwerb und Mehrsprachigkeit". Es wird darum gehen, wie Grammatik und Wortschatz als Einheit durch die von der Neurowissenschaft inspirierte Chunk-Perspektive gelehrt werden kann, anders als die häufig voneinander getrennte Vermittlung von Vokabeln und Grammatik.

Mehr Informationen finden Sie im Anhang. Gerne können Sie die Einladung an andere Interessierte weiterleiten.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Bitte melden Sie sich dafür bis zum 05.10. an unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachkräftemangel ist eines der Top-Themen in Deutschland. Aufgrund des demografischen Wandels und der steigenden technologischen Anforderungen wird es für Unternehmen immer schwieriger, ausreichend gut qualifzierte Fachkräfte zu finden. Dass es in Deutschland bereits viele gute Ideen für erfolgreiche Fachkräftesicherung gibt, zeigen die Beispiele der bundesweiten Aktionswoche mit rund 130 Veranstaltungen zum Thema Fachkräftesicherung. Auch in Rheinland-Pfalz finden interessante Aktionen statt. Unter anderem in der IHK Rheinhessen in Mainz: "Personalvielfalt als Erfolgsfaktor." Unter anderem stellt Eva Kreienkamp von der Mainzer Mobilität vor, wie ein regional agierendes Unternehmen Diversity nutzen kann. Die Mainzer Mobilität ist ein Kooperationspartner im IQ Netzwerk Rheinland-Pfalz und hat im Rahmen des Förderprogramms die Qualifizierung von Geflüchteten zu Busfahrern erfolgreich durchgeführt. Mehr Infos zur Aktionswoche gibt es hier.  

 

Die Handwerkskammer (HwK) Koblenz startet als Projektpartner im IQ Netzwerk Rheinland-Pfalz im November ein Pilotprojekt: speziell Bauingenieurinnen und -ingenieuren können an einer  Qualifizierung teilnehmen, die ihnen die Möglichkeit gibt, den Meistertitel im Maurer- und Betonbauerhandwerk zu erwerben und sich damit eine Karriereperspektive im Handwerk zu schaffen. Die Qualifizierung umfasst 112 Unterrichtsstunden und wird vom 19.11. bis 7.12.18 im Zentrum für Ernährung und Gesundheit (ZEG) der HwK in Koblenz durchgeführt. Da die Qualifizierung überfachlich ausgerichtet ist, kann sie von Ingenieurinnen und -ingenieuren aller Fachrichtungen besucht werden. Auch Lehrerinnen und Lehrer, die aus ihrer Heimat mit nur einem Unterrichtsfach nach Deutschland gekommen sind und damit kaum die Chance haben, in den Schuldienst einzutreten, können an diesem Projekt teilnehmen. Sie erwerben durch die erfolgreiche Teilnahme die Qualifikation, um bei Bildungsträgern tätig werden zu können. Voraussetzung für eine Teilnahme sind Deutschkenntnisse, die mindestens auf B-2-Niveau liegen. Weiter Infos und Kontakt im Flyer anbei. 

19 Männer und Frauen aus Syrien, dem Iran, der Ukraine und anderen Ländern - alle mit abgeschlossenem Studium in den Bereichen Ingenieurwesen und Architektur - nehmen vier Wochen lang an der Qualifizierung "Systematik des deutschen Bau- und Planungswesens" teil, um ihre fachlichen und sprachlichen Kenntnisse so weit zu verbessern, dass sie gute Aussichten haben, um auf dem deutschen Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Am 21.9.18 schließen sie die Fortbildung mit einer feierlichen Zertifikatsübergabe ab. Mit dabei sind auch Unternehmen, die sich vorstellen und zeigen, welche offenen Stellen sie gerne mit qualifizierten Kandidatinnen und Kandidaten besetzen wollen. Suchen Sie auch händeringend nach Fachkräften für ihr Ingenieur- oder Planungsbüro oder Ihre Stadtverwaltung? Dann nutzen Sie die Chance, um auf sich aufmerksam zu machen und mit den Teilnehmenden der Ingenieurqualifizierung in Kontakt zu kommen. Anbei finden Sie weitere Informationen, in welcher Form Sie sich präsentieren können. Infos und Anmeldung

Die Fachtagung „Zugezogen und Dazugehören? Flüchtlinge im ländlichen Raum“ beschäftigt sich mit dem Thema der besonderen Integrationspotentiale des ländlichen Raumes. Neben den Herausforderungen, die sich bei der Integration von Zugezogenen in die Kommunen und in den lokalen Arbeitsmarkt ergeben, fokussiert die Veranstaltung auch besonders auf das Vereinswesen in Rheinland-Pfalz. Verschiedene Gesprächspartner werden zur Frage der Einbindung von Flüchtlingen in die Vereine vor Ort zu Wort kommen.

Die Veranstaltung findet am 31.8.18 von 10 bis 14 Uhr in Mainz statt, (Um schriftliche Anmeldung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bis zum 24.8.18 wird gebeten.)

Programminformationen finden Sie hier.  

Zum zweiten Mal findet in Ludwigshafen die Fachtagung Pflege statt. Verschiedene Einrichtungen berichten über ihre Erfahrungen bei der Personalrekrutierung für die Pflege. Der Fokus ist dabei auf Menschen mit Migrationshintergrund, Berufsrückkehrer/-innen, Geringqualifizierte und Geflüchtete gerichtet. Auch die Frage „Wie können wir mehr junge Menschen
für die Pflege begeistern?“ wird aufgegriffen. Aspekte und Möglichkeiten eines Pflegebündnisses runden die Suche nach einem zukunftsweisenden Vorgehen ab. Die Fachtagung will praxisorientierte Lösungsansätze und neue Impulse für Personalverantwortliche im Sozial- und Gesundheitswesen geben und bietet Gelegenheit zum fachlichen Austausch.
Die Agenturen für Arbeit in der Metropolregion Rhein-Neckar sowie der Verband Region Rhein-Neckar
laden ein:

Zweite Fachtagung Pflege: Verschiedene Wege – ein Erfolg
Mittwoch, 7. März 2018 um 13:00 Uhr
Hochschule Ludwigshafen am Rhein,
Ernst-Boehe-Straße 4 (Gebäude A, Aula)
67059 Ludwigshafen
Die Teilnahme ist kostenlos. Infos & Anmeldung 

Für ausländische Akademikerinnen und Akademiker aus Bau- bzw. baunahen Fachdisziplinen in nicht reglementierten Berufen bietet die "IQ Rheinland-Pfalz Ingenieurqualifizierung" die Möglichkeit, die fachlichen, methodischen und auch fachsprachlichen Kompetenzen zu erweitern und einen leichteren Zugang zum Arbeitsmarkt in Deutschland zu finden. In Mainz startet der vierte Lehrgang am 23.08.2017. Weitere Informationen hier. Zum Flyer

Vom 13.12.17 bis 27.06.18 findet in Neuwied die Ärztequalifzierung statt, die sich speziell an ausländische Ärztinnen und Ärzte richtet. Die Qualifzierung ist eine fachspezifische, berufsbegleitende Vorbereitung auf die Kenntnisprüfung vor der Landesärztekammer. Weitere Informationen zum Kurs sowie den Teilnahmevoraussetzungen und Anmeldebedingungen finden Interessierte hier