Das Fachkräfteeinwanderungsgesetz (FEG) bietet vor allem kleinen und mittleren Unternehmen die Chance, die dringend benötigten Fachkräfte, insbesondere aus Drittstaaten, zu rekrutieren und stärkt damit die qualifizierte Zuwanderung aus dem Ausland.

Damit sowohl die Arbeitgeber*innen als auch die angeworbenen Fachkräfte mit Migrationshintergrund gut beraten und ausreichend unterstützt sind, wurde das Projekt „IQ Service Handwerk Rheinland-Pfalz“ bei der Handwerkskammer Koblenz ins Leben gerufen. 

Die IQ Servicestelle Handwerk berät unter Nutzung vorhandener Netzwerke zu den Neuregelungen in Bezug auf Einreise und Aufenthalt, zu Verfahren und Vorgehen, zur beruflichen Anerkennung und sprachlichen Bildung. Die Beratungs- und Informationsangebote richten sich sowohl an Handwerksbetriebe als auch an Personen, die das Fachkräfteeinwanderungsgesetz in Anspruch genommen haben. Für die Neuzugewanderten bietet das Projekt Integrationsmanagement. Migrantengeführten Unternehmen, deren geschäftliche Entwicklung durch die Coronakrise gehemmt ist, und Arbeitnehmer*nnen mit Migrationshintergrund, deren Arbeitsplatz und/oder berufliche Entwicklung durch die Coronakrise negativ beeinflusst sind, wird Beratung angeboten.