In seiner Heimat Ägypten hatte Ahmad Homos beruflich schon fast alles gemacht, was man sich vorstellen kann: eine Ausbildung zum Elektriker, ein Informatikstudium, er war Empfangschef im Hotel, Marketingbetreuer und Inhaber einer Lebensmittelfabrik. Diese vielfältigen Kenntnisse und Qualifikationen, vor allem aber auch seine Willenskraft, halfen ihm, als er den Entschluss fasste, zu gründen. 2019 machte er sich mit einer Kaffeerösterei in Kusel, einer Kleinstadt im nordpfälzischen Bergland, selbstständig. Große Unterstützung erhielt der vierfache Familienvater während der Vorgründungs- und Gründungsphase von Pro Social Business im Rahmen des Projekts „IQ Gründungsunterstützung Rheinland-Pfalz“ im IQ Netzwerk Rheinland-Pfalz. „Man hat mir unkompliziert und unbürokratisch geholfen und mein Vorhaben von Anfang positiv und motivierend begleitet. Das kannte ich so bisher nicht“, bilanziert der Unternehmer. Und Karin Silvestri, die ihn als Beraterin bei Pro Social Business begleitete, sagt, dass Ahmad Homos eine ganz wichtige unternehmerische Stärke besitzt: "Als er erkannte, dass an dem Standort Kusel Kaffee allein nicht genügt, um den Laden aufrecht zu erhalten, schaltete er blitzschnell um, überlegte, was gebraucht werden könnte und erweiterte sein Sortiment.“ Zum Porträt von Ahmad Homos