Zwischen 2016 und 2018 gelang es unserem Projektpartner ARBEIT & LEBEN zusammen mit der Mainzer Verkehrsgesellschaft MVG knapp 30 Geflüchtete zu Busfahrern zu qualifizieren. Das bis dato in Deutschland einmalige Projekt sorgte aufgrund der erfolgreichen Umsetzung für großes Aufsehen. Nun ging die Qualifizierung in den Transfer und wurde beim Pressegespräch in der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz vorgestellt: Menschen, die Anspruch auf Arbeitslosengeld II haben, werden innerhalb von vier bis zwölf Monaten zu Busfahrern qualifiziert. Ulrike Pingel. Koordinatorin des IQ Netzwerks Rheinland-Pfalz, lobte den erfolgreichen Transfer und freut sich, dass jetzt noch mehr Menschen, nämlich Arbeitssuchende mit und ohne Fluchthintergrund, von der Busfahrerqualifizierung profitieren. Für die Region Rhein-Mosel ist es eine große Chance, dem Fachkräftemangel zu trotzen und die Verkehrswende mit voranzutreiben. Pressemeldung

023 2020 Busfahrerprojekt Jobcenter 4

Das Jobcenter Mayen-Koblenz zusammen mit dem Verkehrsverbund Rhein-Mosel sowie regionale Busunternehmen freuen sich über den gelungenen Projektverlauf der Busfahrerqualifizierung. Unterstützt wird die Initiative vom IQ Partner ARBEIT & LEBEN (links im Bild: Doris Hormel von Arbeit & Leben). Der Bildungsträger berät und begleitet den Prozess und steuert Erfahrungen aus der Mainzer Busfahrerqualifizierung bei. (Fotoquelle: Kreisverwaltung Mayen-Koblenz/Morcinek)