Das Verfahren zur Anerkennung von im Ausland erworbener Abschlüsse ist sowohl für jene, die in akademischen Heilberufen arbeiten wollen, als auch für die, die in nichtakademischen Heilberufen eine ausbildungsadäquate Stelle finden wollen, kompliziert und erfordert einen langen Atem. Doch nicht nur die, die auf Anerkennung hoffen, sind herausgefordert. Auch jene,die das Anerkennungsverfahren durchführen, haben umfangreiche Aufgaben zu bewältigen. In Rheinland-Pfalz ist das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung (LSJV) die anerkennendeStelle. Seit 2016 kooperieren das LSJV und das IQ Netzwerk Rheinland-Pfalz und beschleunigen und optimieren durch ihre fruchtbare Zusammenarbeit Prozesse im Sinne aller Beteiligten. Die Zeitschrift Clavis berichtet darüber in der aktuellen Ausgabe 5-18 "Ausländische Fachkräfte für das Gesundheitswesen" auf den Seiten 24 und 25.