Viele Menschen kommen nach Deutschland und möchten hier leben und arbeiten. Oft bringen sie bereits berufliche Qualifikationen mit. Dann stellt sich die Frage, ob und wie diese Qualifikationen hier anerkannt werden können oder sogar müssen. Das IQ Netzwerk Rheinland-Pfalz als Teil des bundesweiten Förderprogramms "Integration durch Qualifizierung (IQ)" informiert und unterstützt kostenfrei in allen Fragen zur Anerkennung ausländischer Abschlüsse. Claudia Vortmann, Anerkennungs- und Qualifizierungsberaterin beim IQ Projektträger MIP – Medici In Posterum GmbH informierte auf Einladung von Anne Albert, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt bei der Agentur für Arbeit, in Bad Kreuznach am 23. Oktober über alle Fragen rund um das Anerkennungsverfahren. Sechzehn interessierte Menschen aus Brasilien, Pakistan, Litauen, Thailand und anderen Ländern ließen sich beraten, ob und wie sie in ihren Berufen in den Bereichen Zahnmedizin, Pädagogik, Wirtschaftswissenschaften oder IT eine Anerkennung erreichen können.

C VortmannuAnne Albert

Claudia Vortmann informierte auf Einladung von Anne Albert über die Anerkennung ausländischer Abschlüsse. (Bild: Agentur für Arbeit, Bad Kreuznach)