Das Teilprojekt "InProzess" trägt dem deutlichen Zuwachs an geflüchteten Personen in Rheinland-Pfalz und als Zielgruppe im IQ Landesnetzwerk Rheinland-Pfalz Rechnung.

Kern des Projektes ist die Analyse der arbeitsmarktspezifischen Angebote für Flüchtlinge im Land und die Erfassung des Bedarfs an Unterstützungs- und Qualifizierungsangeboten in diesem Bereich sowie die Identifizierung von Lücken in der Versorgungsstruktur. Außerdem wird geprüft, in welcher Form Angebote von IQ die bestehenden Lücken schließen und Bedarfe auffangen können.

Ziel ist die Unterstützung aller Akteure, die an der Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten beteiligt sind.

In der Umsetzung bedeutet dies die Organisation von Fachveranstaltungen zu verschiedenen Themen, der Wissenstransfer von Themen rund um die Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten im Netzwerk und im Land sowie die Unterstützung und Ausbildung von Akteuren aus dem Themenfeld.

Themen und Angebote:

Interkulturelle Sensibilisierung
Die Angebote zur interkulturellen Sensibilisierung werden sowohl in Bezug auf die Grundsensibilierung als auch auf die darauf aufbauenden Vertiefungsmodule in Kooperation mit dem IQ Teilprojekt IKKÖ - von Interkultureller Kompetenz zu Interkultureller Öffnung für Arbeitsverwaltung und KMU - organisiert und durchgeführt.

Für Jobcenter, Arbeitsagenturen und KMU besteht das Angebot interkultureller Grundlagentrainings, welches seit 2015 bereits zahlreich wahrgenommen und erfolgreich umgesetzt wurde.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserem Informationspapier zur Grundsensibilisierung.

Aufbauend darauf bieten wir Vertiefungsmodule zu folgenden Themen an:
- Werteorientierung im interkulturellen Kontext
- Vorurteilsbewusste Beratungskompetenz
- Einfache Sprache
- Gesprächsführung in Konfliktsituationen sowie
- Bildungssystem und Arbeitsmarktsituation in Syrien.
Weitere Informationen entnehmen Sie gerne unserem Informationspapier zu den Vertiefungsmodulen

Fortbildungen für Sprachdozierende
In unserem Workshop  Deutsch am Arbeitsplatz – Betriebe zielorientiert unterstützen erhalten Sprachdozierende und Sprachcoaches, die im Bereich Deutsch als Zweitsprache (DaZ) tätig sind und Betriebe zum Thema Deutsch lernen am Arbeitsplatz beraten möchten, die Gelegenheit sich hierzu fortzubilden. Genaueres finden Sie in unserem Flyer

Unterstützung von Betrieben
Eines unserer Ziele besteht darin, Betriebe dabei zu unterstützen, Herausforderungen bei der Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten gut bewältigen zu können. Aus diesem Grund bieten wir rheinland-pfälzischen Unternehmen grundlegende Informationen in verschiedenen Veranstaltungsformaten an, um die Integration  von  Geflüchteten in ihr Unternehmen vorbereiten und gestalten zu können. 
Weiteres entnehmen Sie gerne unserem Informationspapier Informationsangebot für Unternehmen zur Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen

Ehrenamt
In Kooperation mit den Ehrenamtsstrukturen vor Ort bieten wir für Ehrenamtliche, die sich für Geflüchtete engagieren, Informationsveranstaltungen zu folgenden Themen an:

- Anerkennung und Qualifizierung ausländischer Abschlüsse
- Integrationskurse und berufsbezogene Deutschkurse
- Umgang mit traumatisierten Geflüchteten
- Zugang zum Arbeitsmarkt sowie
- ehrenamtliches Engagement.
Mehr Infos finden Sie in unserer Broschüre
 sowie im dazugehörigen Anschreiben 

 

Für Fragen zu unseren Angeboten sowie bei weiteren Informations- oder Schulungswünschen, kontaktieren Sie uns gerne. Unsere Ansprechpersonen finden Sie rechts unter Kontakt.