Das IQ Landesnetzwerk Rheinland-Pfalz berät und informiert regional und landesweit zu Fragen der Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse und zu Anpassungsqualifizierungen, die notwendig sind, um die volle Anerkennung eines im Ausland erworbenen Abschlusses zu erreichen.

Es gibt die landesweite Beratung mit Sitz in Mainz sowie die regionalen Beratungsstellen in Andernach, Koblenz, Landau, Ludwigshafen und Trier. Damit ist sichergestellt, dass flächendeckend Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner vorhanden sind und sowohl telefonisch kontaktiert als auch zu Beratungsgesprächen vor Ort aufgesucht werden können. 

Über das Angebot der Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung

Durch die gesetzlichen Regelungen der Anerkennung ausländischer Abschlüsse („Anerkennungsgesetze“ des Bundes und des Landes) wird Migrantinnen und Migranten der Zugang zu einer qualifikationsadäquaten Beschäftigung erleichtert. Sie können ihre Potenziale besser nutzen und diese in einem Beruf, der ihrer Qualifikation entspricht, einbringen.

Die Aufgabe des IQ Netzwerkes Rheinland-Pfalz ist es, Informations- und Beratungsangebote für Menschen mit ausländischen Abschlüssen und für Arbeitsmarkteinrichtungen anzubieten. Dazu hat das IQ Netzwerk Rheinland-Pfalz Erstanlaufstellen und Beratungszentren aufgebaut. Diese bieten für alle Ratsuchenden eine umfassende Unterstützung in allen Fragen zur beruflichen Anerkennung an.

Seit 2015 wird die Anerkennungsberatung durch eine IQ Qualifizierungsberatung ergänzt. Adressaten dieses Angebots sind Ratsuchende, die im Anerkennungsverfahren keine volle Gleichwertigkeit erhalten haben und die zum Ausgleich der durch die zuständige Stelle beschiedenen wesentlichen Unterschiede eine Anpassungsmaßnahme brauchen. Aber auch Personen, die eine volle Anerkennung oder eine Ablehnung erhalten haben, können das Angebot nutzen. In der Beratung werden ihnen Qualifizierungswege und -angebote sowie weitere Unterstützungsangebote aufgezeigt.