IHK startet Veranstaltungsreihe zur Information von Unternehmen

Die Integration von Flüchtlingen in den beruflichen Alltag Deutschlands ist gleichermaßen Herausforderung und Chance für die Unternehmen. Es erfordert das gemeinsame Engagement von Betrieben, Bildungseinrichtungen und Verwaltung. Was Unternehmerinnen und Unternehmer tun können, ist Inhalt einer Veranstaltungsreihe der Industrie- und Handelskammer für Rheinhessen in Mainz. Partner der IHK-Reihe sind das Ministerium für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen, das Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung, die Agentur für Arbeit Mainz und die Vereinigung für die Sicherheit der Wirtschaft.

In der Reihe „Betriebliche Integration von Flüchtlingen“ geben Experten aus Verwaltung und Bildungseinrichtungen den Entscheidern in Unternehmen, die Flüchtlinge ausbilden oder beschäftigen wollen, einen Überblick über die relevanten Rahmenbedingungen und Unterstützungsmöglichkeiten. Sie bietet den Firmen außerdem die Gelegenheit zur gegenseitigen Vernetzung. Darüber hinaus werden anwendungsnahe Instrumente für eine erfolgreiche Integration im Betrieb vorgestellt und anhand von Praxisbeispielen aus den Betrieben der Region diskutiert. Hinweise auf spezielle Angebote der Qualifizierung und Weiterbildung sowie Erfahrungsberichte der Bildungsträger runden das Informationsangebot ab.

Pressemeldung und Terminübersicht