Sie haben in den vergangenen Jahren ihre Heimat Syrien, Pakistan und Eritrea verlassen und erhalten in Deutschland eine Perspektive. 15 Männer im Durchschnittsalter von 27 Jahren haben im Januar eine Maßnahme im Bereich Lager / Logistik begonnen. Den Auftakt der dreijährigen Qualifizierung, die letztendlich in eine Ausbildung zum Fachlageristen münden soll, machten einen Sprachkurs und ein Betriebspraktikum. Am 15. August startete nun die nächste Phase mit einer Teilqualifizierung. Sie dauert bis Ende des Jahres und soll den Teilnehmern, die alle in der Südpfalz leben, fachlich zeigen, worum es im Lagerlogistikbereich geht.

Die Wissensvermittlung erfolgt in Theorie- und Praxisunterricht: Sie lernen unter anderem, wie Dinge sachgerecht aufgebaut und gelagert werden, welche organisatorischen Abläufe nötig sind, wie man mit Reklamationen umgeht und wie die Kommunikation mit Kollegen, Kunden und Lieferanten läuft. Zudem gibt es Lehrbeispiele mit Kurzfilmen. Auch Betriebsbesichtigungen sind geplant. Die Teilnehmer können sich dabei vor Ort anschauen, welche typischen Geräte, Maschinen und Fahrzeuge in diesem Bereich verwendet und auf welche Art und Weise bedient werden. In den nächsten Monaten sollen die Teilnehmer auch nach Betrieben suchen, in denen sie ab Januar 2017 mit der Einstiegsqualifizierung beginnen können – vielleicht können sie sogar schon bei den Betriebsbesichtigungen den ein oder anderen wichtigen Kontakt knüpfen. Begleitend dazu erhalten sie weiterhin sprachlichen Stützunterricht sowie - während der gesamten Projektphase - sozialpädagogische Unterstützung mit dem Ziel, frühzeitige Missverständnisse zu klären und zu verhindern, dass sie die Ausbildung abbrechen.
Durchgeführt wird die dreijährige Maßnahme vom Bildungsträger ProfeS GmbH mit Sitz in Landau und Germersheim, der diese im Rahmen des IQ Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ anbietet und dabei Partner im IQ Landesnetzwerk Rheinland-Pfalz ist.

20160816 Teilqualifizierung Start

Der nächste Schritt in Richtung Ausbildung hat begonnen: 15 Teilnehmer (nicht alle sind auf dem Bild zu sehen) begannen mit der Teilqualifizierung.(Foto ProfeS)