Flüchtlingen wird fortan der Zugang zum Arbeitsmarkt erleichtert: In 133 von insgesamt 156 Agenturbezirken der Bundesagentur für Arbeit wird die Vorrangprüfung bei der Beschäftigung von Asylbewerbern und Geduldeten für die Dauer von drei Jahren ausgesetzt. Damit wird den Flüchtlingen der Zugang zum Arbeitsmarkt erleichtert. Bislang war es so, dass Geflüchtete nur dann eine Arbeitsstelle besetzen konnten, wenn dafür kein Deutscher oder Europäer gefunden wurde. Pressemeldung des BMAS