Über dreißig ver.di Frauen aus Rheinland-Pfalz und Saarland haben sich in einem Seminar am 16.4.2016 im saarländischen Kirkel damit auseinandergesetzt, wie 

Denken den Umgang mit kulturellen Differenzen im Alltag prägt, welche kulturellen Unterschiede man in sich selbst trägt und über welche Mechanismen

Menschen, die man nicht kennt, gesellschaftlich ausgegrenzt werden. Das Seminar wurde geleitet von Doris Hormel und Jamila Adler, beide von ARBEIT & LEBENEs fand statt im Rahmen des Teilprojektes "IKKÖ – von interkultureller Kompetenz zu interkultureller Öffnung" im IQ Landesnetzwerk Rheinland-Pfalz. Mehr Infos